la suza 2

 

Susann Flasche arbeitet als freie Künstlerin seit 2010 unter dem Namen "La Suza". Eine besondere Persönlichkeit, die mit ihren Bildern die Lebensfreude zum Ausdruck bringt.

Sie zeigt stark verträumte oft kompromisslose Frauen in ihrer Einzigartigkeit, Zartheit und Verletzlichkeit. Sie spricht alle Träume dieser Welt, zeigt die Leichtigkeit, die Lebensfreude und den Humor.

Die Tuschezeichnungen stehen für Freiheit, Schönheit und Liebe. La Suza verkörpert ihre Bilder und besonders diese Stärke, Harmonie, Temperament und Verrücktheit.

Am 23. Februar 2018 haben Sie in den Räumlichkeiten des Blauen Salon zwischen 19:00 und 22:00 Uhr die Möglichkeit die Künstlerin und ihre neuesten Werke persönlich kennen zu lernen.

Musikalisch begleitet wird die Vernissage der Künstlerin von den Birdys. Die Band der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule hat 2015 den LEONARDO PREIS für ihren RIEHLSONG, den Song der Riehlschule, gewonnen.

Eine liebenswerte Band bestehend aus 2 akustischen Gitarren, Kontrabass und Cajon, begleitet von drei aussergewöhnlichen Sängerinnen, deren dreistimmiger Gesang an die Andrew Sisters oder Crosby, Stills and Nash erinnert.

facebook 1512164774526

Eine ungewöhnliche Vernissage erwartete am Weltaidstag die Besucher in dem Blauen Salon in Biebrich. Der Fotograf Sven Langer zeigte 222 Portraits „nackt und ungeschminkt“, die die Agentur studiodrei als Charity Projekt für die Frankfurter Aidshilfe gestartet hat.

Unter den Abgelichteten auch der Vorsitzende des Kulturclubs Achim Exner mit seinen Töchtern Judith und Valentine (Foto).

Dennis Bender von der gleichnamigen Druckerei aus Hochheim sponserte den Druck der Bilder und war genauso begeistert wie die zahlreichen Besucher der Veranstaltung.

Stadtrat Andreas Kowol, Weltmeisterin Angela Maurer, HSV Trainerin Shila Sheth und Teammanager Mirko Korder von den Rhine River Rhinos nutzten ebenso wie die Gäste des Blauen Salons die Gelegenheit, um dem Hausherrn zum Geburtstag zu gratulieren.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von Chris & Taylor, dem Gewinner des 29. Deutschen Rock- & Pop Preises, begleitet - ein rundherum gelungener Abend.

Vernissage Blauer Salon - BigCity TV

Zur Bildergalerie

Alles andere als langweilig!

Immer wieder beginnt für den Wiesbadener Eat-Art und Konzeptkünstler Andreas Petzold (PAN) eine Reise mit Containerschiffen, die oft ihren Liniendienst zwischen Europa und Südamerika oder Südostasien fahren, ins künstlerische Ungewisse. Sein Arbeits- und Kommunikationsplatz ist/wird dann das Deck, die Brücke oder seine Kammer.

Dreierlei Aspekte künstlerischer Arbeit werden dabei immer wieder erprobt: Wasser, Zeit und Raum. Die Farbe Blau, fliegende Fische, Delphine, Piraten und „Wüstenschiffe“ spielten dabei eine wichtige Rolle. Spannend sind natürlich die Fragen zu Häfen, Weltwirtschaft und Handelsschifffahrt – und natürlich der tägliche Ablauf auf einem Containerschiff – denn der ist alles andere – auch für einen Künstler - als langweilig.

Am 13.11.2017 lädt er um 19.00 Uhr in den BLAUEN SALON zum Seemannsgarn, einer kreativen und interaktiven Vorlesung, wo es um Geschichten, Fakten und Anekdoten rund um seine Reisen auf Containerschiffen geht.

Seemannsgarn

DER BLAUE SALON, Diltheystrasse 3, 65203 Wiesbaden

Anmeldung und Info unter: oder 0611 9744 331

Ortswechsel – Bilder von Ying Lin-Sill in Achims Rat-Haus

Der unter Insidern wohl bekannte Blaue Salon in Achims Rat-Haus im multikulturell farbenfrohen Biebrich lud einmal mehr am 29. September 2017 zu einer Vernissage mit internationalen Flair. Nach Nanette Scribas sonnendurchfluteten Impressionen aus der Kapverdischen Inselwelt zeigte Ying Lin-Sill in den Räumlichkeiten von Achims Rat-Haus, Diltheystrasse 3 in Wiesbaden-Biebrich atmosphärisch dichte Gemälde einer die halbe Welt umspannenden Zeit- und Lebensreise.

 Yin

Die in Peking geborene, dort akademisch ausgebildete und auch prominent ausgezeichnete Künstlerin setzte ihre malerischen und wissenschaftlichen Studien in den USA, schließlich in Belgien an der königlichen Kunstakademie in Antwerpen und der Universität Gent fort, wo sie auch in Orientalistik promovierte. Seit 2009 lebt und arbeitet sie in Mainz und kehrt auch immer wieder in ihr Herkunftsland China zurück.

Der Titel dieser Ausstellung enthält in seiner chinesischen Übertragung und Rückübersetzung ein programmatisches Statement: „Gehe zu einem besonderen Ort und folge seinen Bildern“.

Prof. Franz Kluge führte in die Bildstationen dieser Ortswechsel ein. Sie changieren zwischen tief empfundener Realistik tibetisch-ländlicher Milieus bis hin zu magischen Orten, die sich wie das große Gemälde „A New World“ der Schwerkraft entziehen oder im historischen Mainz unerwartete Geheimnisse aufscheinen lassen. Mit einem transnationalen Cross Over wurde dieser besondere Abend durch die erfolgreiche junge Pianistin Yin Wu musikalisch begleitet. Sie hat jüngst ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik Mainz bei Prof. Makiko Takeda-Herms mit dem Master abgeschlossen hat und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

 Die Werke von Ying Lin-Sill werden bis Ende November 2017 in den Räumlichkeiten des Blauen Salons ausgestellt und können jeweils montags von 15:00 bis 18:00 Uhr besichtigt werden.

Bildergalerie

Unterwegs im Licht vom Rheingau nach Kap Verde

Bis Ende Oktober werden in den Räumen des Blauen Salons "poetische Momente einer flüchtigen Wirklichkeit" (Acryl auf Leinwand, Aquarelle auf Bütten) der Künstlerin Nanette Scriba ausgestellt.

Und wer einen Eindruck von Nanette als Sängerin erhalten möchte, hier ein Link zu dem  The Cold Song.

Bericht von Lutz Schulmann erschienen im Wiesbadener Kurier am 17.06.2017 über die Vernissage der Künstlerin  im "Blauen Salon"

PM WIKU

K1024 DSC03346

Anfang Oktober 2015 erschien der Roman Gute Jahre, der zweite Teil von Hotel Petersburger Hof.  In den Räumen des Wohnzimmers in Biebrich las der Autor Hans Dieter Schreeb aus der Fortsetzung seines Romanes "Hotel Persburger Hof" wie es für die Wiesbadener Buchheldin Frieda weitergeht. "Gute Jahre" ist ungemein informativ, äußerst unterhaltsam und zeigt uns die Wunder der Aufbaujahre - nach dem Ende des zweiten Weltkrieges - in neuem Licht. Eine sehr schöne Veranstaltung mit aufmerksamen Publikum  - alles wurde natürlich nicht verraten und viele Bücher - viele "Guten Jahre" - wurden aus dem Biebricher Wohnzimmer nach Hause getragen. 

 

 

2016 6 Görlitzfoto v Uli Brandner 7

Sehr emotionale Momente

Der Besuch des „Blauen Salons“ in Görlitz machte junge deutsche Geschichte greifbar

Von Lutz Schulmann

WIESBADEN/GÖRLITZ. Achim Exner, von 1985 bis 1997 Wiesbadener Oberbürgermeister, pflegt die Partnerschaften zu Görlitz und Breslau auch noch viele Jahre nach seiner Amtszeit. Gemeinsam mit etwa 40 Mitgliedern des „Blauen Salons“ bereiste er die beiden niederschlesischen Städte jetzt für einige Tage. Dabei lebten alte Freundschaften wieder auf, junge wurden vertieft, neue geschlossen.

Mambo mit Zeus

"Jedes Gesicht beheimatet ein eigenes Universum. Jeder Blick ist eine persönliche Reise in den Raum." (Zitat Silvia Willkens)

Großartige Bilder, eine charmante Künstlerin und wunderbare Gäste - ein ganz besonderer Abend im Blauen Salon zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, 9.08. 2016 mit Bildern von Silvia Willkens.

 

Kontaktieren Sie uns

Blauer Salon e.V. in Achims Rat-Haus

Diltheystraße 3
65203 Wiesbaden-Biebrich

logo blauer salon 175pxTelefon: 0611 / 9744331
Telefax: 0611 / 9744332

Öffnungszeit:
Montags von 15 - 18 Uhr
und nach tel. Absprache

Veranstaltungen • Events


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/vhosts/der-blaue-salon.de/httpdocs/components/com_dpcalendar/models/calendar.php on line 53

Jetzt Mitglied werden

Zum Seitenanfang