2016 6 Görlitzfoto v Uli Brandner 7

Sehr emotionale Momente

Der Besuch des „Blauen Salons“ in Görlitz machte junge deutsche Geschichte greifbar

Von Lutz Schulmann

WIESBADEN/GÖRLITZ. Achim Exner, von 1985 bis 1997 Wiesbadener Oberbürgermeister, pflegt die Partnerschaften zu Görlitz und Breslau auch noch viele Jahre nach seiner Amtszeit. Gemeinsam mit etwa 40 Mitgliedern des „Blauen Salons“ bereiste er die beiden niederschlesischen Städte jetzt für einige Tage. Dabei lebten alte Freundschaften wieder auf, junge wurden vertieft, neue geschlossen.

Quartier wurde in Görlitz gemacht. Hier stand ein Stadtrundgang auf dem Programm, der seltene Einblicke bot – etwa in den um 1500 erbauten Frenzelhof, eines der 32 Hallenhäuser der Stadt. Beim Empfang für die Reisegruppe im Sitzungssaal des Rathauses skizzierte Oberbürgermeister Siegfried Deinege die wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Situation der 55.000-Einwohner-Stadt an der Neiße. Deinege hatte erst kürzlich am Festwochenende der Städtepartnerschaften in Wiesbaden teilgenommen und ist erklärter Fan der Landeshauptstadt. Als Zuckerl ließ er der Delegation des „Blauen Salons“ das Görlitzer Stadtarchiv aufschließen.

Den emotionalen Höhepunkt der Reise bildete zweifelsohne das Sommerfest des „Blauen Salons“ in einem restaurierten Gut am Berzdorfer See südlich der Stadt. Als Gäste kamen Görlitzer Persönlichkeiten der ersten Stunde im Wendeprozess Ende der 80er Jahre. Enorm bewegend wirkte der Auftritt von Peter Stosiek, seinerzeit Arzt am Pathologischen Institut des Görlitzer Klinikums und Sprecher des Neuen Forums in der Neißestadt. Er las aus seinen höflichen wie schonungslos offenen Briefen an den Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker und das Zentralkomitee der SED – geschrieben zu einer Zeit, als nicht genehme politische Meinungsäußerungen in der DDR noch strafrechtlich verfolgt wurden. Als Stosiek am Flügel eine freie Interpretation des Liedes der Deutschen und der DDR-Nationalhymne intonierte, war manch einer den Tränen nahe.

Tags zuvor hatten die Reiseteilnehmer das 160 Kilometer entfernte Breslau besucht, das seit 1945 Wrocław heißt, heute Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien ist und in diesem Jahr den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ trägt. Achim Exner, Ende 1944 hier geboren, hatte maßgeblichen Anteil daran, dass Breslau am 30. November 1987 Wiesbadener Partnerstadt wurde. Sein nimmermüdes Engagement führte auch zu der Jumelage mit Görlitz, die offiziell am 1. Juli 1990 begann.

 

Kontaktieren Sie uns

Blauer Salon e.V. in Achims Rat-Haus

Diltheystraße 3
65203 Wiesbaden-Biebrich

logo blauer salon 175pxTelefon: 0611 / 9744331
Telefax: 0611 / 9744332

Öffnungszeit:
Montags von 15 - 18 Uhr
und nach tel. Absprache

Veranstaltungen • Events


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/vhosts/der-blaue-salon.de/httpdocs/components/com_dpcalendar/models/calendar.php on line 53

Jetzt Mitglied werden

Zum Seitenanfang